In Kooperation mit uns

Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie an einer Zusammenarbeit mit uns interessiert sind. Wir haben stets ein offenes Ohr – und sind auch aufgeschlossen gegenüber neuen Ideen zur Kooperation.

Kontakt  

Prof. Dr. Swen Schneider
Dekan des Fachbereichs
dekan@fb3.fra-uas.de  

Antje Heller
Dekanatssekretariat
Tel.: +49 69 1533-3865

Fachbereiche > FB 3: Wirtschaft & Recht > Kooperationen

Hand in Hand: Wissenschaft und Praxis

In Kooperation mit uns

Es kommt nicht von ungefähr, dass wir auf über 1.500 vertrauensvolle Partnerschaften aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik blicken und unser Netzwerk täglich ausbauen. Wir legen größten Wert auf nachhaltige Kooperationen und wissen um die Bedeutung unserer Partnerschaften! Sie sind der Garant für regionale Innovationen, angewandte Forschung und unsere praxisorientierte akademische Lehre!  

Privaten und institutionellen Partnern stehen viele Möglichkeiten offen, sich in den Bereichen Bildung, Forschung und Wissenstransfer mit Kompetenzen, Wissen, finanziellen Mitteln und Zeit zu engagieren. Unsere Formate reichen von der Personalrekrutierung über Entrepreneurship und anwendungsorientierte Forschung bis hin zur kooperativen Entwicklung dualer Studiengänge und Weiterbildungsprogramme. Alle Kooperationsmöglichkeiten auf einen Blick.

Bernd Müller-Dauppert

Bernd Müller-Dauppert,
Mitglied der Geschäftsleitung,
Miebach Consulting GmbH in Frankfurt am Main  

„Seit nunmehr fünf Jahren besteht eine intensive Beziehung der Frankfurt University of Applied Sciences zu unserem Unternehmen Miebach Consulting. Wir sind eine auf Logistik und Supply-Chain-Management spezialisierte Unternehmensberatung mit Hauptsitz in Frankfurt am Main und weiteren 24 Büros weltweit. Als Unternehmensberatung sind für uns sowohl die Zusammenarbeit mit kompetenten Forschungspartnern als auch die Rekrutierung von hervorragend ausgebildeten Hochschulabsolventinnen und -absolventen von größter Bedeutung. Beides ermöglicht die Frankfurt University of Applied Sciences für uns in höchstem Maße. Die Gelegenheit, im Rahmen eines fünfmonatigen Pflichtpraktikums potenzielle Beraterinnen und Berater für unser Unternehmen intensiv kennenzulernen, ist für uns sehr interessant, bietet aber auch den Studierenden spannende Einblicke in die Projektarbeit einer Logistikberatung. Sehr hilfreich bei der Auswahl geeigneter Kandidatinnen und Kandidaten ist dabei auch die Möglichkeit, als Lehrbeauftragter direkten Kontakt zu den Studierenden zu haben, um das Interesse an der Logistik wecken oder verstärken zu können. Studierendentage, wie der Logistik- und Mobilitätskongress, die wir gern mit Firmenständen begleiten, runden die Zusammenarbeit ab. So entsteht eine perfekte Verbindung zwischen Theorie und Praxis.“

Webteam Fachbereich 3ID: 18281